Neuigkeiten

Kurfürstenpokal

5. Platz in der Mannschaftswertung trotz weniger Teilnehmer

Es hat uns riesig gefreut, dass unsere Aktiven beim Kurfürstenpokal so gut in der Mannschaftswertung abgeschnitten haben. 5. Platz, echt klasse, großes Lob an alle Teilnehmer. 12 Vereine hatten gemeldet und davon waren 8 Vereine mit mehr Teilnehmern angetreten als der TV Parsberg. Daran erkennt man schon die Qualitäten unserer Schwimmer/innen, die noch nicht mal mit allen Profis des Vereins angetreten waren.

Schon mal vorab, Domenik Ehrl (2005) hat am vergangenen Wochenende 4 Vereinsrekorde geschwommen und bereits mehrere Qualizeiten für die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Ingolstadt in der Tasche, Vereinsrekorde: 50 Schmetterling in 00:28,73; 50 Freistil in 00:26,42; 100 Rücken in 01:08,53 und 100 Freistil in 00:59,05. Die 100 m Freistil Langbahnzeit wurde bisher gehalten von Andreas Härtl, geschwommen im Jahr 2015 in der Zeit von 1:00,04. Die restlichen drei Vereinsrekorde sind bereits in der Hand von Domenik. Anna-Lena Weber (2010) kämpft noch um ein paar wenige Hunderstel für die Bayerische Quali, zusammen mit Jonas Pappler (2010). Beide haben beim Kurfürstenpokal im Hockermühlbad die Medaillen abgeräumt. Nach einem enttäuschenden medaillenfreien Samstag für Lena Pappler (2012) und knapp 4. Platz, konnte sie am Sonntag strahlen und hat der Konkurrenz nochmal gezeigt wie schnell sie ist. Zum Trost durfte sie den gewonnenen Mannschaftpokal auch gleich mit nach Hause nehmen. Lea Kellermann (2013) war ebenfalls in guter Form und ging auch nicht leer aus. Mit persönlichen Bestzeiten und hervorragenden Platzierungen konnten Anna und Franziska Eckert (2010 u 2011), sowie Emma Wittl (2005) und Lea-Marie Schwenzl (2008) auftrumpfen und Punkte sammeln.

Im Masterbereich überraschten Thomas Liebold (1997), Elisa Stelzer (2003) und Paul Wittl (2003) mit Bestzeiten. GRATULATION

Protokoll