Neuigkeiten

Bayerische Mastersmeisterschaften Kurzbahn

Podestplätze für die Schwimmer der Erwachsenenklassen

In München fanden letztes Wochenende die Bayerischen Kurzbahnmeisterschaften des Masters-Sport Schwimmen statt. Der Veranstalter war der Bayerische Schwimmverband, Abteilung Wettkampfsport Masters und ausgerichtet wurde der Wettkampf vom Männer-Schwimmverein München. Die Wettkampfstätte war das Hallenbad Giesing-Harlaching.

In München waren alle Altersklassen vom AK 20 bis AK 85 vertreten. Insgesamt nahmen knapp 400 Frauen und Männer aus 75 Vereinen teil. Unter ihnen waren die Parsberger SchwimmerInnen Elisa Stelzer, Johannes Härtl, Thomas Liebold, Simona Stöckl und Michael Härtl, sowie Hannes Bierschneider (ASV Neumarkt).

Bei diesem Wettkampf konnten die TeilnehmerInnen bei Einzelstarts antreten, jedoch auch über verschiedene Staffeldisziplinen. Bei den Bayerischen Masters wurden für fünf Bezirke (Oberpfalz, Oberbayern, Schwaben, Unterfranken und Niederbayern) jeweils eine Staffel, bestehend aus sechs SchwimmerInnen, gestellt. Hier musste insgesamt das Alter von mindestens 240 Jahren erreicht werden, das bedeutet, dass aus den verschiedensten Jahrgängen die besten SchwimmerInnen ausgewählt wurden. Stefan Deichsel (SC Regensburg) war für die Oberpfalzstaffel zuständig und hat für die 50 m-Schmetterling-Strecke Simona Stöckl ausgesucht. Die Mannschaft schlug nach 6x 50 m mit einer Zeit von 3:15,54 min. als Dritter im Ziel an. Simona Stöckl hat diese Strecke mit einer Saisonbestzeit von 00:30,84 sec. geschwommen.

Einzelergebnisse:

Simona schwamm außerdem sechs weitere Strecken und versuchte sich dabei über die 50 m Strecken in jeder Lage in der Mehrkampfwertung zu behaupten. In 50 m Rücken schwamm Simona eine Zeit von 00:34,56 sec., in 50 m Freistil eine Zeit von 00:29,40 sec., was eine persönliche Bestzeit war, in 50 m Brust eine Zeit von 00:36,12 sec. und 50 m Schmetterling in einer Zeit von 00:31,40 sec. Hiermit erreichte sie in der Mehrkampfwertung den fünften Platz. In der Einzelwertung konnte sich Simona über ihre Hauptlage Brust ganz oben aufs Podest schwimmen. Hier wurde sie in 50 m Brust bayerische Meisterin im AK 20 und über 100 m Brust (1:19,99 Minuten) und 100 m Schmetterling (1:11,92 Minuten) zweimal bayerische Vizemeisterin, sowie über die 50 m Schmetterling dritte bayerische Meisterin im AK 20.

Auch die Härtl-Brüder konnten von ihren Leistungen überzeugen. Johannes Härtl war in der Wertung im AK 20 und Michael Härtl im AK 25. Johannes Härtl konnte über jede Strecke eine persönliche Bestzeit erreichen. Über seine Paradedisziplin in Rücken erschwamm er sich über die 50 m, in einer Zeit von 00:32,22 sec., den vierten Platz. Auch Johannes nahm in der Mehrkampfwertung teil. Über die 50 m Brust hatte er eine Zeit von 00:32,97 sec. und in 50 m Freistil eine Zeit von 00:28,31 sec. Dadurch konnte er sich den 17. Platz ergattern.

Sein Bruder Michael konnte ebenfalls mit einer Bestzeit über 50 m Brust überzeugen. Hier schwamm er eine hervorragende Zeit von 00:32,30 sec. und konnte damit den vierten Platz im AK 25 erreichen. Das ist eine Spitzenleistung, sagt auch die Trainerin der Wettkampfgruppe 1, Ines Schmid, über Michael. Über die 100 m Schmetterling erreichte er einen erfolgreichen dritten Platz mit einer Zeit von 1:10,95 min. In der Mehrkampfwertung konnte Michael den 14. Platz erreichen. Hierfür schwamm er über 50 m Freistil eine Zeit von 00:27,41 sec., über 50 Meter Schmetterling 00:29,65 sec. und über 50 m Rücken 00:35:01 sec.

Der Abteilungsleiter und Übungsleiter Thomas Liebold schwamm ebenfalls drei Strecken in seinen Hauptdisziplinen Freistil und Schmetterling mit. Über die 200 m Freistil erreichte er in einer persönlichen Bestzeit von 2:37,43 sec. den fünften Platz im AK 25. Ebenso war die Übungsleiterin Elisa Stelzer dabei. Auch sie startete im AK 20 über sechs Strecken. In 100 m Lagen (1:27,56 Minuten) und 100 Freistil (1:20,44 Minuten) konnte sie sich persönliche Bestzeiten erschwimmen. In Ihrer Hauptlage Rücken schaffte sie in der 50 m Strecke in einer Zeit von 0:39,74 sec. den siebten Platz. In der Mehrkampfwertung erreichte sie den 20. Platz.

Als nächstes wird das Team des TV Parsbergs beim Frühlingsschwimmen in Tirschenreuth am 16. April und beim internationalen Swim Cup in Regensburg vom 28.-30- April 2023 antreten.